Sie müssen Cookies in ihrem Browser aktivieren um diese Website/Applikation in vollem Umfang benutzen zu können.
Sie verwenden einen veralteten Browser mit möglichen Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Kontakt und Informationen

Kostenlose, telefonische sozialrechtliche und psychologische Beratung

Infoline: 0800/203909
Mo-Do: 09:00 – 16:00 Uhr
Fr: 09:00 – 13:00 Uhr

info@ms-service.at

Infoline: 0800/203909 mehr

Das Kompetenzteam

Ihre MS-ExpertInnen stellen sich vor

Ein Team von unabhängigen und externen ExpertInnen beantwortet hier Ihre Fragen. Unser MS-Kompetenzteam darf als verbindlich, individuell und mit Rückrufservice auf den Gebieten Medizin und Therapie, Rehabilitation und Soziales, Psychologie und Psychotherapie verstanden werden.

Sie werden von unseren ExpertInnen, die sich hier auch bei Ihnen vorstellen, innerhalb von zwei Werktagen zurückgerufen. So können auch dringende Anliegen zeitnah bearbeitet werden. Wenden Sie sich bitte über die Infoline an uns und wir werden Sie an unser MS-Kompetenzteam weiterleiten.

Kostenfreie Infoline 0800 – 203909

 

e. Univ. Lek. Mag. Dr. Doris Bach
Psychotherapeutin in freier Praxis

Nach dem Studium der Psychologie habe ich eine Ausbildung zur Klinischen- und Gesundheitspsychologin sowie eine Ausbildung zur Psychotherapeutin für Existenzanalyse und Logotherapie abgeschlossen. Bis jetzt fasziniert mich diese Lehre, da sie die Menschen als Einheit von Körper, Seele und Geist betrachtet und dazu anregt sinnvoll in Freiheit und Verantwortung zu leben um damit jeder Person gleichgültig welchen Alters zu einem erfüllten Dasein zu verhelfen. Seit mehr als 20 Jahren arbeite ich in eigener Praxis sowie in mehreren Spitälern und Pflegeeinrichtungen. Im Rahmen von Vorträgen habe ich mich auf Tabuthemen spezialisiert um diese aus ihrer Sprachlosigkeit zu heben. Dies hat den Vorteil, dass durch das Ansprechen Konflikte und auch deren körperliche bzw. seelischen Auswirkungen aktiv und individuell bewältigt werden können. Ausschlaggebend für mich sind dabei eine wertschätzende Geisteshaltung , die eine mehrdimensionale Sichtweise ermöglichen lässt, wie dies auch in dem von mir und Prim. Dr. Franz Böhmer herausgegeben Buch „Intimität-Sexualität-Tabuisierung im Aller“ (Böhlau Verlag 2011) gegeben ist. Eine besondere Freude macht mir die Arbeit als Präsidentin des Forschungsvereins der Cliniclowns und der Unterricht zum Thema „Humor in der Therapie“ an der Universität Wien.

Mag. Rolf Reiterer
Jurist

Mag. Rolf ReitererIch wurde in Esslingen in der Nähe von Stuttgart geboren und zog mit sechs Jahren in die Südsteiermark. Beim Bundesheer wurde ich für den Pflegedienst begeistert. Daraufhin absolvierte ich die allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflegeschule und arbeitete danach vier Jahre auf der septischen Intensivstation der Universitätsklinik Graz. Nun begann ich doch mit dem ersehnten Studium der Rechtswissenschaften im zweiten Bildungsweg, während ich Pflegedienstleistungen bei verschiedenen Anbietern erbrachte. Eigentlich hatte ich schon einen Werdegang als Berufsrichter geplant, als ich in der steiermärkischen KAGes als Projektmanager engagiert wurde. Später nahm ich die Stelle eines Heimleiters an, arbeitete für die steirische PatientInnen- und Pflegeombudsschaft und war bis Ende 2011 als Geschäftsführer einer Pflegeheimgruppe für das Tagesgeschäft von zehn Pflegeheimen tätig. 2002 begann ich mit Seminartätigkeiten in pflegerechtlichen Belangen, deren Ausmaß stets zunahm, sodass ich mich damit und mit Beratungs- und Organisationsaufgaben im Pflegebereich selbständig machte.
.