Sie müssen Cookies in ihrem Browser aktivieren um diese Website/Applikation in vollem Umfang benutzen zu können.
Sie verwenden einen veralteten Browser mit möglichen Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Kontakt und Informationen

Kostenlose, telefonische sozialrechtliche und psychologische Beratung

Infoline: 0800/203909
Mo-Do: 09:00 – 16:00 Uhr
Fr: 09:00 – 13:00 Uhr

info@ms-service.at

Infoline: 0800/203909 mehr

MS-assoziierte Fatigue: Selbsttest

Veröffentlicht am

In den ersten beiden Beiträgen haben wir Sie neben der MS-assoziierte Fatigue, auch über die Ursachen, das Erscheinungsbild und die Diagnostik informiert.

Die Fatigue Schweregrad Skala (FSS) ist ein Fragebogen zur Selbsteinschätzung bei Fatigue. Dieser enthält neun Aussagen, die sich auf körperliche, kognitive und alltagsbezogene Gegebenheiten beziehen. Auf einer Skala von 1 (trifft nicht zu) bis 7 (trifft voll zu) können Sie die Aussage für sich einschätzen.1 Füllen Sie das folgende Formular aus. Wählen Sie bei jeder der neun Aussagen die Zahl, die den Grad Ihrer Zustimmung zu diesen Aussagen am ehesten wiedergibt. Die Bewertung bewegt sich zwischen Ablehnung (1: trifft nicht zu) und Zustimmung (7: trifft voll zu).2 Denken Sie darüber nach, ob während der vergangenen Woche folgendes zutraf:

Quelle: Valko, Bassetti, Bloch, Held & Baumann, 2008

Zählen Sie die Ziffern zusammen und teilen Sie die Summe durch neun. Liegt der Wert über 4, so spricht das für das Vorliegen einer Fatigue.3

Autorin:

Angelika Löttner, BSc.

Text basiert auf Löttner, A. (2017) Fatigue. MS-assoziierte Fatigue und Interventionen. (Bachelorarbeit), IMC Fachhochschule Krems. Unter Betreuung von Mag.a Adelheid Schönthaler, BSc. Umgeschrieben für die Publikation in MSeitenweise durch Angelika Löttner.

Quelle:

MSeitenweise 1/2018, S. 17

Referenzen:

1, 2  Lorenzen, H. (2010). Fatigue Management. Umgang mit chronischer Müdigkeit und Erschöpfung. Ein Ratgeber für Betroffene, Angehörige und Fachleute des Gesundheitswesens. Idstein: Schulz-Kirchner Verlag GmbH.

3 Valko, P., Bassetti, C., Bloch K. E., Held, U., & Baumann, C. R. (2008) Validation of the Fatigue Severity Scale in a Swiss Cohort. SLEEP, 31 (11),1601-1607


, , Veröffentlicht in: Allgemein, PatientInnen, Zielgruppen
.